Wir treffen uns nun wieder regelmäßig im Gasthaus Taxbäume in Bielefeld Brackwede

Fotowettbewerbe

Hier kann alles zum Stammtisch besprochen werden, Anregungen, Kritik, Wünsche, Themen für den Stammtisch, Termine, ...
Paul
Beiträge: 317
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 16:04

Fotowettbewerbe

Beitragvon Paul » So 2. Dez 2018, 12:42

Würde mich mal interessieren: wie steht ihr eigentlich zu Fotowettbewerben?
nimmt gelegentlich jemand von euch daran teil?
wenn ja, an welchen Wettbewerben / Veranstalter?
wenn nein, warum nicht?

Wenn es vorzugsweise darum geht, der Industrie oder dem Handel kostenlos Ideen, Motive oder sogar komplette Fotos durch die Teilnahme zu schenken, kann ich die Ablehnung verstehen. Es gibt aber auch andere Initiatoren.
Wäre es evtl. für die Gruppe interessant, sich einmal gemeinsam mit einer Wettbewerbsaufgabe zu beschäftigen?

Grüße,
Paul

Benutzeravatar
Sven Wickenkamp
Beiträge: 169
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:47
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Sven Wickenkamp » So 2. Dez 2018, 13:03

Grundsätzlich spricht erstmal nichts gegen Fotowettbewerbe an sich. Meistens werden sie allerdings aus den von Dir aufgeführten Gründen ausgerichtet. Man muß sich halt die Teilnahmebedingungen anschauen und dann für sich entscheiden, ob das was ist oder nicht. Mein Ding ist das eher nicht.

Wenn es darum geht, sich mit anderen Fotografen oder Fotogruppen zu messen, gibt es aber auch zum Beispiel die FIAP / den DVF. Als Fotograf habe ich mich zwar nicht an den Wettbewerben und Meisterschaften beteiligt, war aber als Juror überwiegend sehr angetan von den eingereichten Werken. Ist denn hier jemand Mitglied im DVF? Es gibt ja durchaus auch ein paar Fotoclubs in OWL (siehe DVF-Liste), die sich evtl. an den Meisterschaften beteiligen...
S. WICKENKAMP | WEBSITE | FACEBOOK | LINKEDIN | XING

Benutzeravatar
Sven Wickenkamp
Beiträge: 169
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:47
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Sven Wickenkamp » So 2. Dez 2018, 15:30

Fällt mir gerade noch so ein: Es gibt ja auch in diversen Städten immer mal wieder einen Fotomarathon. Ist eigentlich auch recht spannend. Entweder mal daran teilnehmen oder aber später daran versuchen: Manchmal kann man sich die Themen/Aufgaben der vergangenen Events herunterladen und sich der Herausforderung im Nachhinein alleine oder in der Gruppe stellen...
S. WICKENKAMP | WEBSITE | FACEBOOK | LINKEDIN | XING

Benutzeravatar
Sven Wickenkamp
Beiträge: 169
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:47
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Sven Wickenkamp » Mo 3. Dez 2018, 13:43

Wäre das hier etwas für Dich, Paul?

S. WICKENKAMP | WEBSITE | FACEBOOK | LINKEDIN | XING

Benutzeravatar
Georg Keller
Beiträge: 659
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 18:51
Wohnort: Stukenbrock
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Georg Keller » Mo 3. Dez 2018, 14:22

Moin,
so dann gebe ich mal meinen Kommentar dazu ab.

Ich glaube ich habe keine Lust an Fotowettbewerben teilzunehmen, ja es gibt sie aber aus meiner Sicht ist an der Challenge etwas faul.

a) Was passiert mit den Bildern und Motivation?
Ich stelle mal die These auf, der Veranstalter welcher ansatzweise gescheite Preise bietet will etwas mit den Bildern machen und muss auf diese Art nicht bei einem Stock Foto anbieter shoppen gehen ;-) - lässt die Community für sich arbeiten - abstimmen und gibt als Preis dann etwas heraus.

b) Ein Wettbewerb mit Kunststücken?
Hmmm, Kunst liegt doch im Auge des Betrachters - oder (doch) nicht. Ich fotografiere nicht um monetäre Ziele zu erreichen, sondern weil es mir persönlich gefällt und mir Spaß macht. Bei einem Wettbewerb verstehe ich eher konkrete Fakten die zu einer Bewertung führen. Ist das bei den allgeimein bekannten Wettbewerben immer der Fall oder sind da nicht einige "soft facts" doch (auch) wichtig und dann zum Erfolg führen?

c) Nun bin ich auch in ein paar Fotogruppen bei FB und Co ..... da gibt es Monatsaktionen - ist das nicht auch ein Wettbewerb?
Ja und nein. Letztendlich gibt es hier neben likes, Anerkennung, gute und schlechte Kommentare ..... keine geldwerten Vorteile. Der Zweck dieser Aktivität dient der Förderung von Aktivität, dem probieren, dem Horizont erweitern. Dem einen und anderen vielleicht auch um die meisten likes zu bekommen - das ist mir persönlich aber egal.

Also halte ich es mit Fotowettbewerben wie mit Fotowalks .... ich brauche sie nicht und wenn ich nicht dabei bin schadet es den anderen auch nicht. Aber die Ergebnisse schau ich mir gern mal an, wenn es es sich ergibt und das Thema mich interessiert.

Manchmal kann man sich die Themen/Aufgaben der vergangenen Events herunterladen und sich der Herausforderung im Nachhinein alleine oder in der Gruppe stellen..
.
P.S. Jo - das ist ebenfalls ok

Silvia Klas.
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Dez 2017, 22:31

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Silvia Klas. » Mo 3. Dez 2018, 21:31

Ja ich habe schon mal an einem Wettbewerb teilgenommen. Das Fotofachgeschäft bei uns im Ort hat dazu aufgerufen. Fotos aus dem Ort konnten eingereicht werden und aus den Gewinnerbildern wurde ein Fotokalender erstellt. Die Gewinner bekamen je einen überreicht. Hat Spaß gemacht.

Benutzeravatar
Sven Wickenkamp
Beiträge: 169
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:47
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Sven Wickenkamp » Di 4. Dez 2018, 11:43

Wurden dann den Kunden auch Kalender zum Kauf angeboten bzw. wurde er anderweitig vermarktet?
S. WICKENKAMP | WEBSITE | FACEBOOK | LINKEDIN | XING

Paul
Beiträge: 317
Registriert: Mi 4. Dez 2013, 16:04

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Paul » Di 4. Dez 2018, 20:48

Auch, wenn der Kalender nach einem Orts-Fotowettbewerb anschließend noch zum Kauf angeboten wurde, ist damit sicherlich niemand reicher geworden.
Das Fotofachgeschäft hat sich damit wieder einmal ins Gespräch gebracht, kann über die Laufzeit des Wettbewerbs durch Veröffentlichungen der bereits eingereichten Fotos immer wieder neue Aufmerksamkeit erreichen und wenn manche Fotos gut sind, dann wollen einige Interessierte sicherlich nacheifern und kaufen vielleicht eine bessere Kamera oder ein neues Objektiv. Das Ganze für das Fotogeschäft mit einem überschaubaren Aufwand für die Gewinnerpreise. Weil aber alle Teilnehmenden daran ihren Spaß haben, finde ich das gut.

Unfair finde ich Fotowettbewerbe, bei denen Produkthersteller die Aufgabenstellung für Werbung ihrer Erzeugnisse oder auch Lebens- oder Alltagssituationen erwarten, in denen ihre Produkte angewendet werden können. Für geringe Preisgelder erhalten sie eine Fülle an Ideen und oft auch richtig gut umgesetzte Fotos. Ohne viel Geld für eine Werbeagentur auszugeben. Auch alle anderen Teilnehmer, die nicht unter den Preisträgern sind, haben ihre Rechte am eigenen Foto auf Dauer übertragen. Im schlimmsten Fall werden die Fotos und Ideen auch noch an Dritte weitergegeben.

Ich habe heute auf Anfrage der Biostation / Rieselfelder Windel mehrere Fotos zur Nutzung für das Programmheft und Flyer 2019 gegeben. Dafür gibt es zwar keinen Preis, aber dennoch beteilige ich mich gerne an der positiven Darstellung der Rieselfelder. Die haben es verdient.
Paul

Benutzeravatar
Sven Wickenkamp
Beiträge: 169
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 17:47
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Sven Wickenkamp » Di 4. Dez 2018, 21:10

Ehrlich gesagt sehe ich keinen Unterschied in Deinen zwei Beispielen. In beiden Fällen werden die Bilder für's Marketing eingesetzt und am Ende soll die Kampagne möglichst natürlich noch das Geschäft ankurbeln - und das bei möglichst wenig eigenem Aufwand. Ob es nun der kleine Laden um die Ecke oder ein Global Player ist, ist dabei unerheblich in meinen Augen.

Das soll nicht heißen, dass ich dafür oder dagegen bin - wer mitmachen möchte, kann das doch gerne tun. Und wenn einen der mögliche Gewinn reizt, ist es den Einsatz vielleicht auch wert. Wie oben schon gesagt: Das kann, muss und darf natürlich jeder für sich entscheiden. Aus meiner Sicht ist das sowohl aus Anbieter- als auch aus Teilnehmersicht legitim.

Eine ganz andere Geschichte ist da die Überlassung der Bilder, wie Du sie schilderst. Sowohl Ausgangssituation als auch Intention sind völlig anders gelagert.
Zuletzt geändert von Sven Wickenkamp am Mi 5. Dez 2018, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.
S. WICKENKAMP | WEBSITE | FACEBOOK | LINKEDIN | XING

Silvia Klas.
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Dez 2017, 22:31

Re: Fotowettbewerbe

Beitragvon Silvia Klas. » Mi 5. Dez 2018, 08:23

Bei dem Wettbewerb haben nur Gelegenheitsknipser mitgemacht. Die meisten Fotos sind nur durchschnittlich. Auch meins. Also von großem Gewinn für den Händler daran glaub ich nicht. Er hat dadurch eine Marktanalyse gemacht und sich ins Gespräch gebracht. Die 10 oder 20 verkauften Kalander werden ihn nicht reicher gemacht haben. Als ich damals mitgemacht habe war es eine Herausvorderung mit Spaß verbunden. Bis dahin hatte ich noch keinen Kontakt zu anderen Fotografen. Es hat auch motiviert weiter mit dem Hobby zu machen. Es ist doch ein gutes Gefühl wenn es ein paar Anderen auch gefällt.


Zurück zu „FC-Bielefeld Stammtisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste